POWERED BY GAYRADIO

Stoppt die Gewalt gegen LGBT in Tschetschenien

In Bern zeigen knapp 200 Menschen Solidarität mit den LGBT in Tschetschenien …

Festnahmen, Folter, mehrere Tote: Die russische Teilrepublik Tschetschenien geht brutal gegen Schwule, Lesben und trans* Menschen vor. Nun fruchten offenbar die weltweiten Proteste und die UNO nimmt die russische Führung in die Pflicht.

Mit einem Aufruf wendet sich der Hohe Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte direkt an Russland, doch Druck auf die Führung in Tschetschenien zu machen. Der Kreml müsse die Verfolgung stoppen, heisst es auf der Webseite des Büros des Hohen Kommissars.

Die verhafteten Männer würden körperlichem und verbalem Missbrauch, Folter einschliesslich Elektroschocks, Schlägen, Beleidigungen und Demütigungen unterworfen. Unter Androhung ihre sexuelle Orientierung der Familie zur verraten, würden Kontaktdaten von anderen Schwulen erzwungen – ein Outing bei der Familie bringe die Männer in die Gefahr, von der eigenen Familie «ehrenhalber» ermordet zu werden.

Im Aufruf des Hohen Kommissars der Vereinigten Nationen für Menschenrechte wird Russland aufgefordert, «dringende Massnahmen zu ergreifen, um das Leben, die Freiheit und die Sicherheit von schwulen und bisexuellen Menschen in Tschetschenien zu schützen und Gewalttaten zu untersuchen, zu verfolgen und zu bestrafen».

Protest auf dem Waisenhausplatz in Bern

Gestern Abend haben sich auf dem Waisenhausplatz in Bern knapp 200 Menschen versammelt, um Solidarität mit den in Tschetschenien von Sicherheitskräften verfolgten, verhafteten, brutal misshandelten und sogar ermordeten schwulen Männern zu zeigen.

Die Forderung der Redner*innen und Demonstrierenden war entsprechend unmissverständlich:

  • Der Bundesrat muss sich zusammen mit der internationalen Gemeinschaft mit aller Konsequenz für die sofortige Beendigung der staatlichen Verfolgung einsetzen.
  • Der Bundesrat soll Tschetschenien anbieten, die inhaftierten Männer im Rahmen einer humanitären Aktion als Flüchtlinge sicher in die Schweiz zu bringen.
  • Russland muss auf die Einhaltung der Menschenrechte verpflichtet werden und diese auch in Tschetschenien durchsetzen.

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
Loading...