Deutschland passt Reisehinweise für Ägypten an

0

Nach zahlreichen Festnahmen von LGBT in Ägypten (wir haben berichtet), wurden von den deutschen Behörden die Reisehinweise angepasst.

Dabei warnt das Auswärtige Amt ausdrücklich vor der Benützung von Plattformen wie beispielsweise PlanetRomeo oder Grindr, da die ägyptische Behörden u.a. Dating-Apps benutzten, um LGBT ausfindig zu machen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, «dass auch ausländische Touristen Opfer dieses Vorgehens» werden könnten.

Homosexualität ist in Ägypten nicht verboten, homosexuelle Akte in der Öffentlichkeit hingegen schon. Oft werden Mitglieder der LGBT-Community wegen Vorwürfen wie der «Förderung von Ausschweifungen» eingesperrt und auch verurteilt. In der ägyptischen Gesellschaft ist Homosexualität ein Tabu.

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
Loading...