Der «normale» Junge bei DSDS

0

Ich habe ja persönlich ja ein zwiespältiges Verhältnis zu Fernsehformaten wie «Deutschland sucht den Superstar». Da werden bedeutend mehr Menschen in aller Öffentlichkeit lächerlich gemacht als zu Superstars.

Gestern Abend hatte bei RTL der 25-jährige Schweizer Leon Marc Weber seinen grossen Auftritt. Vorweg: Seine Stimme ist wirklich toll! Auch sein Outing bereits während der Vorstellungsrunde als trans* Mann finde ich positiv und wichtig – das macht anderen Menschen Mut.

Zitat: «Und da haben sie dir so ein Ding da drangemacht oder wie?». Diese Frage von Dieter Bohlen reduziert einen Menschen auf seine Genitalien – und passt nicht zu einer Sendung, in der doch eigentlich Musik im Vordergrund stehen sollte. Auch Bohlens Bemerkung «du siehst aus wie ein normaler, hübscher Junge» war hoffentlich als Kompliment gedacht – dabei meine ich das Wörtchen «normal» …

Habe bei Leon Marc Weber nachgefragt. Seine klare Antwort: «Hab es mit Humor genommen und Dieters Aussage hab ich definitiv als Kompliment aufgenommen».

Leon Marc Weber hat mit seiner wunderbaren Stimme bei DSDS eine Herzschmerz-Ballade von Andreas Gabalier gesungen. Der Volksmusiker Gabalier aus Österreich sagte 2005 während einer im Fernsehen übertragenen Gala zu den «Amadeus Awards»: «Man hat’s nicht leicht auf dieser Welt, wenn man als Manderl noch auf ein Weiberl steht». Dazu hatte die Regie des Senders ATV Conchita Wurst eingeblendet.

Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
Loading...
X