SimiiLila und die Drag Queens

0

Hallöchen zusammen. Ich wurde vor ein paar Tagen gefragt, wieso ich denn so gerne an Drag Shows gehe. Und vor allem, ob denn da nicht nur Männer hingehen? Wieso sieht man keine Beule bei den Kleidern? Ich beantworte da einmal ein paar mir gestellte Fragen zu diesem Thema. Ich betone hier jedoch, dass es lediglich MEINE Ansichten sind und keine Antworten einer Drag-versierten Simii. Es sind meine Erfahrungen und Eindrücke, welche ich hier wiedergebe.

Gossipa und Odette Hella’Grand (Photo: SimiiLila)

Was gefällt mir an Drag Queens?

Sie sind schrill und laut. Sie interessiert es überhaupt nicht, wie das Gesellschaftsbild aussieht. Drag Queens schlüpfen in Rollen und legen diese auch wieder ab. Ich kam vor allem in diese Drag Welt durch meinen Freund Jouko, welcher als Odette Hella’Grand seine Shows hat. Ich liebe es, mir die tollen Darbietungen anzuschauen. Sie sind vielfältig und originell. Hinter der ganzen Schminke stecken tolle Menschen. Ich mag das Wandelbare an den Drag Queens. Perücken tragen nach Lust und Laune. Zu Musik performen, wie man es gerade mag. Übertreiben ohne Grenzen. Und Leute, ich habe selten so lustige Abende wie mit diesen Gööörls, wie Jouko oder auch Odette sie immer nennt. Zart besaitet darf man da aber definitiv nicht sein.

Sind Drag Queens meiner Meinung nach arrogant?

Jeff van Phil (Photo: www.jeffvanphil.com)

Also die Drag Queens in der Rolle irgendwie schon. Privat, die, welche ich näher kenne, nein. Es gehört dazu, sich überheblich zu geben, zu provozieren und wunde Punkte der Gesellschaft zu treffen. Ich mag das vor allem an Jeff van Phil. Er trägt einen Bart, rennt in Strumpfhosen über die Bühne und provoziert bis an die Grenzen.

Auf dem Weg zu “Gossipa” (Photo: SimiiLila)

Sind alle Drag Queens privat schwul?

Ich kenne nur schwule Männer, welche Drag machen und es sind doch 9 Drag Queens, die ich inzwischen persönlich kennenlernen konnte. Aber ich bin sicher, dass es auch heterosexuelle Männer gibt, welche Drag machen.

 

Kleben die sich wirklich den Penis ab?

So viel ich erfragt habe, nicht alle. Soll saumässig schmerzhaft sein, das «Chläbi» wieder zu entfernen. Und einige Stunden ist ein Toilettengang unmöglich, logisch.

Haben Drag Queens Zickenterror?

Ich weiss, dass einiges auch Show ist. Aber die Schweiz ist klein, die Szene erst recht. Da kann es schon mal böses Blut geben. Ich rede hier jetzt bestimmt nicht aus dem Nähkästchen, doch ich kann euch sagen, dass ich hinter der Bühne bisher noch keine Schlägerei gesehen habe.

Vanessa La Wasch (Photo: SimiiLila)

Ist eine Drag Show nur etwas für schwule Männer, welche auch ein wenig bi sind?

Nein, auf gar keinen Fall! Ich schaue mir die Shows sehr gerne an und bin weder ein Mann noch macht mich so eine Drag Queen sexuell wuschig. Auch Heterosexuelle besuchen gerne eine Drag Show. Früher gehörte eine Travestie Show ins Abendprogramm für viele heterosexuelle Paare. Die gingen in Shows um sich einen schönen Abend zu machen. Und dies nicht auf despektierliche Weise.

Gibt es auch weibliche Drags?

Ja, das gibt es. Ich kenne keinen Drag King aus der Schweiz. Und nein, das werde ich definitiv nicht auch noch machen. 😉 Ich werde es bestimmt einmal ausprobieren. Doch das wärs dann auch. Doch wenn ich es dann mache, dann will ich so ein richtiger Macho sein. So ein Rüpel. Haha.. Wir werden sehen. Jedenfalls gibt es auch Drag Kings. Die Frauen, welche «The L Word» kennen, kennen auch den Charakter Ivan Aycock.

Bekommen Heterosexuelle einen Kulturschock an einer Drag Show?

Bestimmt nicht alle. Doch ich kann mir gut vorstellen, dass es Leute gibt, welche das Schrille und Laute nicht kennen und auch mit der offenen Art der Drags etwas überfordert sein könnten. Aber: Wer es nicht erlebt hat, der kann nicht mitreden.

Seht es euch an! Hier ein paar Events, wo ihr herzlich willkommen seid:

Odette Hella’Grand (Photo: SimiiLila)
  • 13.10.2017 Queens of the night, Les Garçons in Zürich
  • 21.10.2017 L&G Sport Party, Werk 7 in Basel
  • 27.10.2017 House of Hell, L39 in Basel
  • 03.11.2017 Drag Roy-lälle-ty, L39 in Basel
  • 04.11.2017 Barbie Zombie, Heimat in Basel
  • 24.11.2017 House of Hell, L39 Basel
  • 19.12.2017 Odette’s Gay Bingo, ZischBar in Basel
  • 23.12.2017 Drag meets Rock, extravagante Mischung zwischen und Rock und Drag (Benefizveranstaltung zur Abschaffung der LGBT Camps in Russland, der Ticketerlös geht direkt dort hin), L39 in Basel
Das könnte dir auch gefallen
Kommentare
Loading...